Kandidaten – Vorstellung zur Gemeinderatswahl 2019

Die AG1 „Lebenswertes Münchingen“ lädt ein:
am Mittwoch 8. Mai, 19:30 Uhr ins
Ev. Gemeindehaus  Adlerstraße 1 in Münchingen

Lernen Sie die Kandidaten kennen, machen Sie sich ein Bild vor der Wahl!
Fünf Parteien treten bei der Wahl 2019 zum Gemeinderat von Korntal-Münchingen an. Sehr viele Namen auf den Wahllisten sind vielen Bürgern unbekannt und viele fragen sich, hinter welcher Person/Partei soll man „sein Kreuz“ machen. Deshalb hat die AG1 jeweils drei Kandidaten der 5 antretenden Parteien zu einer Kurzvorstellung eingeladen, um sich an diesem Abend den Bürgen zu präsentieren.
Jeder Kandidat hat 3 Min Zeit, sich vorzustellen, über seine/ihre Motivation für die Kandidatur zu reden, sowie die wichtigste Frage zu beantworten, warum wir Bürger sie / ihn wählen sollen. Dabei sind die persönlichen Schwerpunkte (insbesondere für Münchingen) sicherlich richtungsweisend.
Im Anschluss an die Vorstellungen kann mit dem Kandidaten diskutiert werden.

 

 „Meine Saubere Stadt“ – Viele Helfer tragen dazu bei

 Unter diesem Motto fand am Samstag den 30.03.2019 wieder eine Putzaktion statt, bereits zum dritten Mal, jedoch in diesem Jahr in  Kooperation mit der Verwaltung. Sie hatte die Bürgerschaft zur Mithilfe aufgerufen und war für die Organisation rund um die Aktion verantwortlich. Es hat alles wunderbar geklappt. Vielen Dank dafür.
Bei allerschönstem Frühlingswetter trafen am Brunnen beim Hallenbad mehr als vierzig große und kleine, höchst motivierte Helfer. Ausgestattet dem nötigen Arbeitsmaterial schwärmten alle fröhlich gelaunt aus, um die am heftigsten vom Abfall befallenen Gebiete vom Müll zu befreien.
Angefangen bei den Grünanlagen rund um das Freizeitbad und weiter gegenüber auf der Seite von Lidl und weiter entlang der beiden Seiten der Stuttgarter Straße, bis zur Tampoprintkreuzung und auf der Seite des Sportgeländes wurde fleißig gesammelt. Auch am Fußweg entlang der Strohgäu-Bahn bis zur Haltestelle Rührberg und am Bahnhof Münchingen waren die Helfer gut beschäftigt.
Diejenigen, die zum ersten Mal bei der Aktion dabei waren, waren total überwältigt von der Unmenge an verschiedenstem Müll, den sie vorfanden. Angefangen von zahllosen Zigarettenschachteln, Kaffeebechern, Cellophan-Streifen, Bonbonpapieren, Schnapsflaschen, Dosen, Sekt-, Saft-, Wasserflaschen, Hundekottüten, Bäckertüten, Verpackungsmaterial und vieles mehr. So kamen nach 2 Stunden Fleißarbeit insgesamt 35 prall gefüllte Müllsäcke zusammen die das stolze Gewicht von 180 kg auf die Waage brachten.
 Bei Brezeln, belegten Brötchen und erfrischenden Getränken, gesponsert von der Stadt, konnten die vielen Helfer ihre verbrauchten Kalorien wieder auffüllen. Eine Runde Eis gestiftet, aus dem Helferkreis, rundete die Aktion ab. Alle waren sehr zufrieden und wollen unbedingt bei der nächste Aktion wieder mit dabei sein.
Herzlichen Dank an alle Beteiligten

 

Am 30. März findet wieder die alljährliche Putzaktion „Meine saubere Stadt“ in Münchingen statt!

Achtung:  Am 30. März ab 10h findet wieder die alljährliche Putzaktion „Meine saubere Stadt“ in Münchingen statt!
In diesen Wochen liest man in der Presse immer wieder von zahlreichen Putzaktionen in unserer Umgebung und Aufrufen zur Unterstützung. Bei allen Aktionen beteiligen sich  sehr viele Bürger, denen eine „saubere Stadt“ am Herzen liegt. Die Ergebnisse sprechen Bände (sehr viele gefüllte Müllsäcke) und erfüllen die Helfer mit Stolz und die Organisatoren sind zufrieden.
In den zurückliegenden Jahren hat die AG1 jeweils eine Frühjahrsputzaktion entlang der Stuttgarter. Str., Esslinger Weg, Schwimmbadgelände usw. organisiert.
In diesem Jahr übernimmt die Stadt mit Unterstützung der AG1 diese Organisation und ruft die Münchiniger Bevölkerung zur aktiven Mithilfe auf.
Nach getaner Arbeit wartet als Dankeschön sogar ein Vesper auf die fleißigen Helfer! Wenn das kein Anreiz ist….
Also nix wie hin! Bitte beteiligen Sie sich zahlreich.
Die Ausrüstung (Eimer, Zangen, Warnwesten…) wird gestellt. Für geeignetes Schuhwerk und Handschuhe ist jeder selbst verantwortlich.

Einladung an interessierten Bürger

Zwei wichtige Themen beschäftigen die Bürger von Münchingen zur Zeit.
1.  Wie geht es weiter an der Stuttgarter /Kronenstr. ?
– Was  für ein Komplex entsteht dort möglicherweise?
–  Welche Art von Einzelhandel wird sich entwickeln?
2.  Wie geht es jetzt weiter nach dem Gemeinderatsbeschluss vom 7.2.2019, den
B10 Knoten Müllerheim nach Westen zu verschieben?

Diese Fragen wollen wir in unserer nächsten Sitzung am Montag den 18.2.2019 ab 19:30h in der Bürgerstube Lamm in Münchingen diskutieren.
Interessierte Bürger sind sehr herzlich eingeladen mitzudiskutieren

Einwohnerversammlung – B10 Anschluss

In der Einwohnerversammlung am 28.11.2018 wurden auch zwei Varianten zum geplanten neuen B10 Anschluss vorgestellt.

 

 

 

 

 

Der Plan des RP  (links) sieht den Anschluss der Ortsstraße von Süden her über die Kornwestheimer Str. vor .
Die Variante der AG1 (rechts), sieht den Anschluss der Ortsstraße von Norden her vor über die Tampoprintkreuzung und unter der B10 hindurch .
Diese Variante fand bei den Bürgen sehr große Zustimmung, trotz der höheren Kosten. Dr. Wolf räumte ein, dass der RP Plan einige Schwächen beinhalte.

B10 Anschluss- Analyse der seitherigen Planung und neuer AG1-Vorschlag

In einem Arbeitsgespräch am 22.11. in guter und konstruktiver Atmosphäre haben wir der Verwaltung unsere sehr großen Bedenken zur augenblicklichen Planung der örtlichen Straßenanbindung vorgetragen. Als unserer Meinung nach vorteilhafteren Lösungsansatz stellten wir einen überarbeiteten Planungsvorschlag vor, den wir bereits 2016 einmal präsentiert hatten.
Der neue Plan sieht vor, dass die Anbindung der Ortsstraße an den B10 Anschluss wie vom RP geplant, jedoch von Norden her erfolgen soll.
Herr Dr. Wolf konnte sich die Umsetzung gut vorstellen, sofern der Gemeinderat zustimmen würde.
Diese Planungsvariante sollte in der Einwohnerversammlung am 28.11.208  neben der RP Variante ebenfalls vorgestellt werden.

Letzte Chance für einen zukunftsfähigen neuen B10 Knoten Münchingen und eine sozial verträgliche Verkehrsführung nach Münchingen

Der Gemeinderat  hat seine Zustimmung zur B10 Lösung wie vom Regierungspräsidium vorgeschlagen vertagt. In der  GR Sitzung am 11.10.2018 beantragte die CDU Fraktion die Verschiebung bis nach der Einwohnerversammlung am 28.11.2018. Eine kluge Entscheidung!
Die AG1 hat noch einmal 2 Lösungsvarianten  (Variante 1, Variante 2) erarbeitet, die verkehrstechnisch geprüft und als regelkonform bestätigt  wurden und diese der Verwaltung und dem Gemeinderat übergeben. Eine detaillierte Gegenüberstellung der Planungen von RP und AG1  zeigt die großen Schwächen des RP-Vorschlages deutlich auf,  (im Detail-Ausschnitt besser zu erkennen).
Einige Beispiele: Letzte Chance für einen zukunftsfähigen neuen B10 Knoten Münchingen und eine sozial verträgliche Verkehrsführung nach Münchingen weiterlesen

AG1 Lebenswertes Münchingen fordert Vertagung der Entscheidung über die Neuplanung des B10 Knotens Müllerheim

Eine grundsätzliche Weichenstellung  in Sachen Verkehrspolitik soll am Donnerstag, 11.10.2018 in der Gemeinderatssitzung erfolgen. Die Entscheidung  wird dann nicht mehr umkehrbar sein, denn  sie bestimmt auf Jahrzehnte  die Verkehrsführung in und um Münchingen. Die  vom Regierungspräsidium vorgeschlagene Neuplanung des B10 Knotens Müllerheim  ist die Basis für die Umplanung der Tampoprint – Kreuzung und wäre dann auch nicht mehr umkehrbar.
Wir haben uns nochmals sehr intensive Gedanken zur o.g. Problematik gemacht. Ein bisher nicht oder kaum beachteter Punkt in der Richtlinie RAA 2008 erlaubt unseres Erachtens Ermessensspielräume, die nicht ausgeschöpft wurden.
Im  einem Schreiben an die Verwaltung und alle Gemeinderäte  vom 8.10. fordern wir eine Vertagung der Entscheidung bis zur Klärung durch das RP. Nochmals geänderte Alternativlösungen lagen dem Schreiben auch bei.

Breite öffentliche Diskussion in Münchingen über den geplanten neuen B10 Anschluss   – Fehlanzeige –

Am Donnerstag den 11.10.2018 wird der Gemeinderat in seiner öffentlichen Sitzung die Weichen für eine weitreichende und nicht umkehrbare Planung des Regierungspräsidiums stellen, den heutigen B10 Knoten zu schließen und weit nach Westen zu verschieben. Offensichtlich sehen die Gemeinderäte keine andere Möglichkeit, als den ungünstigen Plänen einfach zuzustimmen, denn der Herr Holzwarth vom Regierungspräsidium (RP) hat ihnen in seinem Auftritt in der GR-Sitzung am 19.07.2018 wohl keine andere Wahl gelassen (Siehe Pressestimmen vom 21.7.18).

Den aktuellen Planungsentwurf des RP lehnen wir strikt ab und fordern eine Vertagung der Abstimmung bis zur Vorlage einer neuen nachhaltigen und umweltfreundlicheren Lösung, die die Bewohner nicht belastet. Breite öffentliche Diskussion in Münchingen über den geplanten neuen B10 Anschluss   – Fehlanzeige – weiterlesen